Edwin Scharff Haus – Neu Ulm

Project Description

Können Sie sich einen Kongress in einer monumentalen Rechteck-Schachtel vorstellen? Zu den Vätern des Erfolgs gehört eben auch die Architektur und das Ambiente.

Wie eine Hand mit leicht gespreizten Fingern ragt das Edwin-Scharff-Haus aus der Uferlandschaft der Donau. Entworfen wurde das Neu-Ulmer Kultur- und Kongresszentrum 1970 vom Münchner Architekten Bernhard von Busse. Dieser Entwurf wurde vom Bund Deutscher Architekten mit einem Preis ausgezeichnet. Eine Filzstiftskizze des Architekten genügte damals den Preisrichtern für die Einschätzung der Qualität der Architektur.

Neben seiner einzigartigen Architektur besticht das Edwin-Scharff-Haus durch seine besondere Lage. Es liegt zentral (nur wenige Gehminuten ins Neu-Ulmer und Ulmer Zentrum) und zugleich mitten in der Natur: direkt davor erstreckt sich die Donau, dahinter eine schöne Parkanlage. Quelle: https://nu.neu-ulm.de/de/neu-ulm-erleben/veranstaltungsorte/edwin-scharff-haus

Ob Kongress, Klassikkonzert, Theater/Ballett, Autorenlesung oder Messe – das Edwin-Scharff-Haus (ESH) in Neu-Ulm bietet Raum für vielfältige Veranstaltungen.

Geliefert wurden 1.700 Mehrzweckstühle der bewährten Serie 547 evento II. Die Lieferung erfolgte in 2018 / 2019.