Windsbacher Knabenchor

Project Description

Stimmkultur seit 70 Jahren

Seit seiner Gründung durch den ehemaligen Crucianer Hans Thamm im Jahre 1946 hat der Windsbacher Knabenchor Generationen junger Menschen geprägt und musikalisch verbunden. Mehr als 1500 Buben und junge Männer haben einen entscheidenden Abschnitt ihres Lebens im Windsbacher Sängerinternat verbracht. Die Knaben, die damals in den Chor aufgenommen wurden, gehören mittlerweile zur Generation „80 plus“. Nachwuchssänger, die heute nach Windsbach kommen, könnten ihre Enkel oder Urenkel sein. Chorleiter ist seit 2012 der Nach-Nachfolger Hans Thamms: Martin Lehmann, ebenfalls ehemaliger Crucianer.

Bei jährlich bis zu 50 Auftritten in Bayern, in Deutschland und dem Ausland begeistert der Chor Jahr tausende von Konzertbesuchern. Geschichte geschrieben haben die Windsbacher, als sie als erstes deutsches Ensemble der Nachkriegszeit in Israel mit der ungekürzten Matthäus-Passion auftreten durften. Bei offiziellen Staatsbesuchen mit verschiedenen Bundespräsidenten wurden sie zu musikalischen Botschaftern ihres Heimatlandes. Aus dem „Provinzchörle“ der 50er Jahre ist einer der angesehensten Knabenchöre der Welt geworden. Quelle: https://windsbacher-knabenchor.de

Im mittelfränkischen Städtchen Windsbach wurde die Bestuhlung im Chorzentrum des renommierten Windsbacher Knabenchors erneuert.

Die Chorstühle des Stuhlmodells 527 trendstyle haben eine flache Sitzfläche mit einer leichten Neigung nach vorne, sodass sie eine aufrechte Sängerhaltung begünstigt wird.
Die Bestuhlung des Publikumsbereichs ist als Banksystem mit klappbaren Sitzen ausgelegt. Jeder Sitz hat auf der Unterseite ein Schild, auf dem vor dem Herunterklappen der Name seines Paten zu lesen ist.
Für die Finanzierung des neuen Chorzentrums haben sich viele Spender und Sponsoren gefunden, die Stuhlpatenschaft war dabei ein wesentlicher Bestandteil.

Facts Bericht zur Referenz